Portugal-Urlaub im Bed & Breakfast: Casa Amora

Im Casa Amora Guesthouse geht es ruhig zu. Nur elf Zimmer gibt es in dem kleinen Hotel. Hier steht die Liebe zum Detail im Mittelpunkt: Jedes Zimmer ist eine Hommage an Vertreter aus Kunst, Literatur oder Film. Bei wem würdet ihr übernachten?

Portugal-Urlaub im Bed & Breakfast: Casa Amora
© Casa Amora

Stilvolle Unterkunft in Lissabon

Im Hauptgebäude des GuestHouse Casa Amora befinden sich fünf Einzel- und Doppelzimmer, die im Jahr 2012 renoviert wurden. Während der Renovierungsarbeiten wurde dem ursprünglichen Gästehaus noch ein anderes Gebäude angeschlossen, in dem sich sechs große Studio-Appartements befinden. Durch die umfangreichen Maßnahmen sollte der besondere Charakter Portugals während des 20. Jahrhunderts zu Tage gefördert werden: Obwohl das Land in harscher Diktatur regiert wurde, war die Kultur geprägt von Leidenschaft und Lebensfreude.

Bed & Breakfast Casa Amora in Lissabon
© Casa Amora

Hotelzimmer mit künstlerischem Flair

Die einzelnen Zimmer des Bed & Breakfasts ehren große Literaten, Künstlerinnen und Filmemacher. Dazu gehören die Lyrikern Florbela Espanca, Sängerin Amalia Rodrigues und Malerin Maria Vieira Da Silva. Sie alle prägten die kulturelle Entwicklung Portugals maßgeblich durch ihre Arbeiten.

Etwas ganz Besonderes ist das Atelier Vieira Da Silva, wo die Malerin tatsächlich mit ihrem Mann gelebt haben haben soll, bevor sie nach Frankreich zog. Das Atelier befindet sich abseits des Hauptgebäudes und bietet Platz für bis zu sieben Personen. Hier fällt auf, mit welcher Liebe zum Detail die Räumlichkeiten eingerichtet sind: Es finden sich mehrere Originale der Künstlerin in diesem Zuhause auf Zeit.

Zimmer im Hotel Casa Amora
© Casa Amora

Hausgemachtes Frühstück im Innenhof

Im Sommer wird das hausgemachte Frühstück auf dem gemütlichen Innenhof des Gasthauses serviert. Er bildet das Herzstück der beiden Gebäude. Im Winter, wenn es zu kalt ist, um draußen zu sitzen, werden die Speisen aufs Zimmer gebracht.

innenhof des hotels Casa Amora
© Casa Amora

Urlaub in Lissabon: Tradition trifft Moderne

Das Casa Amora Gästehaus liegt im Viertel Praça Amoreiras, einem gut erhaltenen Teil der Stadt, der von einem starken Erdbeben im 18. Jahrhundert verschont blieb. In diesem Viertel finden sich Museen, Antiquitätengeschäfte, historisch bedeutenden Straßenzüge und moderne Bekleidungsgeschäfte.

Balkon am Hotel Casa Amora in Portugal
© Casa Amora

Als Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt Portugals ist Lissabon eine der Weltmetropolen, die man gesehen haben sollte. Durch ihre Lage im Südwesten Europas an der Atlantikküste der iberischen Halbinsel verwöhnt sie ihre Einwohner und Besucher mit warmen Temperaturen das ganze Jahr über, die kaum jemals unter 15 Grad sinken.

Reiseführer Lissabon
© Casa Amora
 


Zur Autorenseite


Thema
Wohnen
Schlagwörter
bed&breakfast, hotel, hoteltipp, lissabon, portugal, reise, reisetipp, unterkunft, urlaubsziel


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.







Vorheriger Artikel

Nächster Artikel