5 Tipps für einen gesunden Schlaf

Werbung: Der Onlineshop Dormando hat mich um einen Blogbeitrag zum Thema "Mehr Schlaf" gebeten. Insofern handelt es sich um einen vergüteten, d.h. Sponsored Post in Kooperation mit Dormando, aber er erfasst natürlich meine persönliche Meinung.

5 Tipps für einen gesunden Schlaf

Endlich wieder besser schlafen! Wir haben heute 5 Tipps für einen gesunden Schlaf für euch. Angefangen von der richtigen Matratze bis hin zur inneren Uhr – wir sagen euch, worauf ihr achten solltet, um Schlafstörungen zu vermeiden.

1. Gemütliches Schlafzimmer einrichten

Ein gemütlich eingerichtetes Schlafzimmer kann manchmal der Schlüssel für einen gesunden Schlaf sein. Normalerweise richtet man das Zimmer direkt nach dem Umzug ein und lässt die gewohnte Deko für einen längeren Zeitraum unberührt. Kaum verwunderlich, warum dann oft Langeweile aufkommt. Die gleichen Möbeln, die gleichen Bilder, die gleichen Zimmerpflanzen – im Laufe der Zeit ändert sich auch mal der persönliche Geschmack und plötzlich fühlt man sich im eigenen Schlafzimmer nicht mehr richtig wohl. Dann ist der perfekte Moment gekommen, um alles neu zu gestalten.

Hierbei empfiehlt es sich vor allem, auf die richtige Schlafumgebung zu achten. So sollte zum Beispiel die Arbeit in einem anderen Zimmer verrichtet werden. Aber auch ein gemütliches Bett und die richtige Matratze sind ausschlaggebend für einen gesunden Schlaf. Eine schlechte Liegeposition kann bekanntlich zu Schlaflosigkeit, Rückenschmerzen oder Muskelverspannungen führen. Wer aktuell auf der Suche nach der idealen Matratze ist, sollte sich das große Sortiment von Dormando einmal anschauen. Bei über 40 Herstellern und über 400 Matratzen findet man im hier sicher die perfekte eigene Matratze.

Schlafzimmer Bett gesund schlafen

2. Viel trinken

Wer über den Tag verteilt viel trinkt, schläft auch besser. Die ausreichende Flüssigkeitszufuhr verhindert, dass Stresshormone gebildet werden, die den Schlaf stören. Wer nicht weiß, wie viel er genau trinken sollte, kann sich an den folgenden Richtwert halten: 35 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht sind angemessen. Damit es nicht zu eintönig wird, kann man das Wasser mit frischen Erdbeeren oder Zitronenscheiben verfeinern – so hat man natürliches und gesundes Wasser mit Geschmack. Künstlich hergestellte, zuckerhaltige Getränke sollten kurz vor dem Schlafengehen vermieden werden: Sie liefern überschüssige Kalorien, die vom Körper nur langsam zum Flüssigkeitsausgleich verwertet werden können.

Trinken Wasser mit Erdbeeren

3. Richtig entspannen

Eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen sollte man möglichst keine stressigen Arbeiten verrichten. Natürlich ist jeder Tag anders und manchmal ist man gezwungen, die liegengebliebene Büroarbeit auf die Abendstunden zu verschieben. Dennoch empfiehlt es sich, diese Art von Arbeit generell im Laufe des Tages zu erledigen und abends stattdessen lieber ein schönes Buch zu lesen. So kann man den Tagestrubel hinter sich lassen und sich mental langsam auf den Schlaf vorbereiten.

Buch lesen, richtig schlafen

4. Gesund essen

Pizza, Pasta und Burger sollten abends lieber gegen leichte Kost ausgetauscht werden. Wie wäre es mit einem griechischen Joghurt verfeinert mit frischen Beeren, Leinsamen und Haferflocken? Dieser Snack enthält spezielle Bakterienkulturen, die unterstützend auf die Verdauung wirken und somit abends den kleinen Hunger stillen. So schläft man viel besser ein.

Gesund essen, Joghurt mit Beeren

5. Innere Uhr finden

Ob Nachteulen oder Lerchen: Laut Forschern hat jeder Mensch eine individuell festgelegte innere Uhr, die bestimmt, ob man eher lange aufbleiben oder früh ins Bett gehen möchte. Unser Nervenzellsystem taktet und steuert sozusagen unseren Schlaf. Deswegen sollte jeder seinen eigenen Schlafrhythmus kennen und ihn möglichst sowohl in der Woche als auch am Wochenende einhalten. So vermeidet man Kopfschmerzen und der Körper kann sich besser auf die Nachtruhe einstimmen.

Nachteule schlafen

Zur Autorenseite


Thema
Wohnen
Schlagwörter
bett, ernährung, gesundheit, matratze, schlafen, tipp


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.







Vorheriger Artikel

Nächster Artikel