amodini - Fair-Trade-Accessoires aus Asien und Afrika

Unter dem Leitmotiv "Trade not Aid" macht sich der Onlineshop amodini weltweit auf die Suche nach schönen Unikaten im Bereich Home Decor, Schmuck, Taschen und Tücher, die sowohl fair als auch stylish sind. Wir stellen das Konzept dahinter vor.

Unter dem Leitmotiv „Trade not Aid“ macht sich der Onlineshop amodini weltweit auf die Suche nach schönen Unikaten im Bereich Home Decor, Schmuck, Taschen und Tüchern.
© www.amodini.com

Nachhaltigkeit geht vor

Hinter amodini stecken die beiden Freundinnen Sophie und Michi, die sich Großes vorgenommen haben: Sie wollen mit ihrem Onlineshop zu einer nachhaltigen Selbstständigkeit und Unabhängigkeit von sozial sowie wirtschaftlich benachteiligten Menschen in Entwicklungsländern beitragen. Dabei unterstützen sie einzelne Kunsthandwerker von traditionellen Familienbetrieben und kleinen Unternehmen durch einen fairen Handel. Auf diese Weise leisten sie ihren persönlichen Beitrag dazu, deren Lebensbedingungen dauerhaft zu verbessern.

amodini - faire Ware aus Entwicklungsländern
© www.amodini.com

Unikate statt Massenware

Menschen sollen bewusster konsumieren. Und diese Art des Kaufverhaltens wollen die beiden Geschäftsführerinnen auch ihren Kunden näher bringen. So bieten sie schöne, ausgefallene und einzigartige Produkte an, die unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und für einen fairen Lohn hergestellt wurden. Mit Blockprinttechnik bedruckte und von Hand gefärbte Tücher, originelle asiatische und afrikanische Schmuckstücke oder Taschen aus handgewebten Stoffen - bei amodini werden ausschließlich hochwertige Kollektionsstücke angeboten. Billige Massenprodukte finden hingegen keinen Platz in dem liebevoll gestalteten Onlineshop.

amodini - Onlineshop für origninelle Einzelstücke
© www.amodini.com

Die Geschichten dahiner

Vor allem eines hat das Team von amodini nicht vergessen: Hinter jedem hergestellten Accessoire steckt ein Mensch. Deswegen wird die Geschichte jedes Designers, dessen Ware bei dem Onlineshop angeboten wird, ausführlich vorgestellt. In welchem Dorf, von welchen Menschen und unter welchen Bedingungen werden die Produkte hergestellt? Antworten auf all diese Fragen bietet amodini direkt auf der eigenen Website.

amodini ist ein Onlineshop, der ausschließliche faire Ware vertreibt.
© www.amodini.com

Soziales Engagement

Bei der Auswahl des Sortiments legen die jungen Geschäftsführerinnen besonderen Wert auf Handgemachtes. Denn schließlich repräsentieren diese Accessoires auch das kulturelle Erbe des Herkunftslandes und tragen dazu bei, bewährte Kunstfertigkeiten zu erhalten. Weiterhin besteht amodini auf saubere, sichere und für die Gesundheit unbedenkliche Arbeitsbedingungen. Frauen mit Kindern wird sogar die Möglichkeit gegeben, von Zuhause aus zu arbeiten.

Auch Partner des Onlineshops engagieren sich bei der Bekämpfung besonderer gesellschaftlicher Probleme. So spenden einige einen Teil ihrer Einnahmen aus dem Verkauf der Produkte an Stiftungen und NGOs, die sich für Menschenrechtsthemen einsetzen.

Wir finden: amodini ist ein toller Tummelplatz für Liebhaber von originellen Einzelstücken. Hier kann jeder mit gutem Gewissen bestellen. Und wer noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für die beste Freundin oder die Mama ist, wird hier sicherlich fündig.


Zur Autorenseite


Thema
Mode
Schlagwörter
accessoire, einrichung, fair trade, onlineshop, schmuck


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.







Vorheriger Artikel

Nächster Artikel