VIDDY - Do-it-yourself-Lochkamera aus Pappe

Wie wurde eigentlich fotografiert, bevor es Digitalkameras und Smartphones gab? Die Lochkamera VIDDY nimmt uns mit zu den Ursprüngen der Fotografie. In nur 30 Minuten entsteht aus dem Bausatz ein niedlicher Pappkarton, der tatsächlich Fotos schießt.

VIDDY DIY Lochkamera
© Pop-Up Pinhole Ltd.

Der Kamerabausatz VIDDY wurde von Designerin Kelly Angood aus London entwickelt. Bereits 2010 entwarf sie an der Universität ihre erste eigene Lochkamera "Pinhole Hasselblad". Schnell wuchs das Interesse in der Foto-Community daran, sodass die Designerin eine Vorlage für die Kamera zum Download anbot, die über 60.000 Mal heruntergeladen wurde. 2013 brachte Kelly Angood dann das erste Do-it-yourself-Kit für die Lochkamera namens VIDERE heraus. Diese wurde Teil vieler weltweiter Fotoprojekte. Aus dem daraus resultierenden Feedback entstand schließlich der Nachfolger und kleinere Bruder VIDDY.

VIDDY - Lochkamera Bausatz
© Pop-Up Pinhole Ltd.

Zusammenbauen und losfotografieren!

Die Lochkamera VIDERE kommt in einem vollständigen Bausatz daher. Die auf festem Karton siebgedruckten Bauteile sind fertig ausgestanzt und können innerhalb von 30 Minuten zu einer funktionierenden Kamera zusammengesetzt werden – ganz ohne Kleben. Das Modell ist erhältlich in den Farben grün, rot, blau und schwarz und geeignet für 120 und 35 mm Filme. Geplant ist auch eine passende App, die genau verrät, wie lange man die Lochblende von VIDDY geöffnet lassen muss, um bei unterschiedlichen Lichtbedingungen optimale Fotoergebnisse zu erzielen.

Lochkameras VIDDY und VIDERE
© Pop-Up Pinhole Ltd.

Funktionsweise einer Lochkamera

Das Prinzip der Lochkamera ist ganz einfach. Es handelt sich dabei um einen lichtdichten Hohlkörper mit einem kleinen Loch statt der klassischen Blende. Von einem Gegenstand fällt das Licht durch dieses Loch auf die innere Rückseite der Kamera. Dort lässt sich der Gegenstand - kopfüber - auf einem lichtempfindlichen Material, wie einem Film, abbilden. Der Durchmesser der Lochblende bestimmt dabei Schärfe und Helligkeit des Fotos.

Noch bis 08.09.2014 kann man VIDDY und Kelly Angood auf kickstarter.com finanziell unterstützen.


Zur Autorenseite


Thema
Lifestyle
Schlagwörter
design, diy, foto, fotografie, kamera


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.







Vorheriger Artikel

Nächster Artikel