3Doodler: 3D-Drucker in Stiftformat

3D-Drucker sind ein angesagter Technik-Trend. Der 3Doodler aber ist ein Drucker in Stiftformat. Mit ein wenig Übung kann man mit ihm dreidimensionale Objekte aus Kunststoff malen – genau das Richtige für kreative Köpfe.

3Doodler - 3d-Drucker in Stiftformat
© 3Doodler

3D-Drucker erstellen auf Basis einer digitalen Vorlage ein 3D-Objekt, das aus vielen übereinander aufgetragenen Kunststoffschichten besteht. So kann man zu Hause z.B. seine neue Handyhülle oder Espressotasse "ausdrucken".

3Doodler - 3D-Modelle malen
© 3Doodler

Der 3Doodler dagegen stellt eine handliche Form des Druckers dar: Mit dem Stift können dreidimensionale Modelle gemalt werden, als Tinte fungiert dabei bunter ABS- oder PLA-Kunststoff. Dieser wird im Inneren des 3Doodlers erhitzt, sodass er weich wird und sich gut formen lässt. Sobald der Kunststoff über die Dosierspitze an die Luft gelangt, erhärtet er.

Räumliches Denken und Kreativität sind gefragt

Schmuck, Deko, Spielzeug oder Modelle – mit dem 3Doodler können jede Menge kreative Dinge gezaubert werden. Entweder man arbeitet zunächst zweidimensional und klebt die einzelnen Bestandteile später zu einem räumlichen Objekt zusammen oder man baut es direkt vom Boden aus in den Raum hinein auf.

3Doodler - 3D-Modell Segelschiff
© 3Doodler

So oder so – Das Konzept des dreidimensionalen Malens mit dem 3Doodler fasziniert. Das Kickstarter-finanzierte Produkt von WobbleWorks wird ab März 2014 erhältlich sein und kann bereits auf der Website vorbestellt werden. Dort findet man auch Ideen für viele weitere "Doodles".

3Doodler - 3D-Modell Moped
© 3Doodler

Zur Autorenseite


Thema
Lifestyle
Schlagwörter
3d-drucker, 3d-objekt, drucker, kreativität, malen, modell, stift


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.







Vorheriger Artikel

Nächster Artikel