Kochbücher 2015: Gemüse und Bier, Süßes und Exotisches

Egal ob Spiegelei oder Drei-Gänge-Menü - Kochen macht Spaß! In diesem Jahr sind wieder viele tolle Kochbücher erschienen. Vier davon stellen wir euch vor. Und weil Lesen allein nicht satt macht, haben wir gleich auch ein paar Rezepte ausprobiert.

Kochbücher 2015: Gemüse und Bier, Süßes und Exotisches
© stylish.de

Wer mich kennt, der weiß: Ich liebe gutes Essen. Ohne Essen kann ich schon mal ziemlich unausstehlich werden. Genauso gern wie ich esse, probiere ich beim Kochen Neues aus - ganz gleich ob alte Familienrezepte oder moderne Foodtrends. Deshalb habe ich mir aus jedem der vier Kochbücher, die ich euch in diesem Artikel vorstelle, ein Gericht ausgesucht und nachgekocht bzw. -gebacken.

Kochbuchcover Gemüse kann auch anders
© GRÄFE UND UNZER

Gemüse kann auch anders

Gemüse kann mehr als nur Beilage sein und dieses Kochbuch beweist es. Von A wie Artischocke bis Z wie Zwiebel stellt Autorin Bettina Matthaei 25 verschiedene Gemüsesorten einzeln vor. Auf interessante Informationen wie Herkunft, Saison oder Geschmack folgen kreative vegetarische und vegane Rezepte, die mir als Gemüsefan schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Und auch die schicken Bilder machen Appetit auf Gerichte wie Blauer Kartoffelsalat mit Pilzvinaigrette, Romanesco-Wrap oder Schwarzwurzel-Quiche. Das Auge isst eben mit! Aber nicht nur die modernen und originellen Gerichte haben mich begeistert: Die vorgestellten Gewürzmischungen, die Bettina Matthaei eigens für dieses Buch kreiert hat, verleihen den frischen Gemüsekreationen eine ganz besondere Note.

Gemüsekochbuch
© stylish.de

Nachgekocht: Pakchoi-Udon-Wok

Nachdem ich so viele tolle Gerichte mit den Augen verschlungen hatte, sollte nun auch der Magen an die Reihe kommen. Als Fan der asiatischen Küche fiel die Wahl auf das Gericht Pakchoi-Udon-Wok. Milder Senfkohl (Pakchoi) trifft hier auf Udon-Nudeln, Frühlingszwiebeln, Erdnusskerne und eine würzig-süße Sauce aus Chili und Gado-Gado-Sprinkle (eine Würzmischung aus Koriander, Kreuzkümmel, Zucker, Kokosflocken, Röstzwiebeln und Erdnüssen). Insbesondere die Vielfalt an Gewürzen, die wunderbar auf den zarten Kohl abgestimmt ist, hat mich bei dieser Mahlzeit wirklich verblüfft. Mein Fazit: Ein außergewöhnliches Gericht, bei dem nicht nur Vegetarier auf ihre geschmacklichen Kosten kommen.

Cover Craft Beer Kochbuch
© Brandstätter Verlag
 

Craft Beer Kochbuch

Nach einem Ausflug in die Welt des Gemüses wird es nun wieder ein wenig deftiger. Der (nicht ganz so heimliche) Star dieses Kochbuches ist das Bier. Nicht das gewöhnliche Bier aus dem Supermarkt um die Ecke, sondern handwerklich gebrautes Bier aus kleinen Brauereien. Das Kochbuch widmet sich ganz der neuen, geschmacksintensiven Braukultur und zeigt, wie man mit und zu Craft Beer kochen kann. Zusätzlich zu 57 verschiedenen Rezepten gibt es im Craft Beer Kochbuch Wissenswertes zum Thema Bier allgemein, zu den verschiedenen Stilen und ihrer Herstellung sowie zu den passenden Gläsern für jede Biersorte. Außerdem werden in verschiedenen Porträts Brauer und Brauereien in Europa, Amerika und Australien genauer vorgestellt. Koch- und Sachbuch in einem sozusagen. Neben dem abwechslungsreichen Inhalt überzeugt mich auch das Vintage-Design des Buches mit seinem ansprechenden Cover und den schönen Fotos auf mattem, griffigen Papier.

Craft Beer Kochbuch Cheeseburger
© stylish.de

Nachgekocht: Cheeseburger mit Bierzwiebeln und Mustard-Ketchup

Gerichte wie Räucherbückling, Bier-Pizza mit Sauerkraut, Romadur und Majoran-Sauce oder Käseterrine im Lauchmantel zeigen, wie kreativ die Zutat Bier in der Küche verwendet werden kann und dass zum Gerstensaft viel mehr als nur Pommes und Currywurst passt. Cheeseburger mit Bierzwiebeln und Mustard-Ketchup stand auf meiner Speisekarte. Bei der Zubereitung der äußerst leckeren Bierzwiebeln habe ich mich bei Brewcomer, dem Craft-Beer-Laden meines Vertrauens, für das fruchtig-würzige India Pale Ale Black Sheep IPA vom Braukollektiv entschieden. Das Ergebnis konnte sich sehen (und schmecken) lassen. Besonders der männliche Teil der Testesser zeigte sich angesichts der attraktiven Kombination aus Bierzwiebeln, Rindfleisch, Käse und der Senf-Ketchup-Mischung mehr als begeistert.

Kochbuecher Cover Reisehunger
© GRÄFE UND UNZER
 

Reisehunger

Rezepte aus aller Welt gibt es im Kochbuch von Foodbloggerin und Autorin Nicole Stich zu entdecken. Alle Gerichte, die auf den 240 Seiten vorgestellt werden, hat die Weltenbummlerin auf ihren zahlreichen Reisen zwischen USA und Singapur entdeckt, zu Hause nachgekocht und in Rezepten festgehalten. Egal ob Souvlaki aus Griechenland, Lahmacun aus der Türkei oder der gewürzte Schokotraum aus Dubai - jedes Rezept erzählt seine ganz eigene Geschichte. Dazu gibt es jede Menge Reisenotizen, die Hunger auf mehr machen: Vorschläge für Reiserouten und kulinarische Mitbringsel, praktische Insidertipps und lebendige Fotos. Eine bunte Mischung, die sich auch in der farbenfrohen Gestaltung des Buches wiederfindet. Genau das richtige also, um das Fernweh mit landestypischen Genüssen ein wenig zu lindern.

Lachs mit Sesamspinat
© stylish.de
 

Nachgekocht: Ofen-Lachs mit Sesamspinat

Bei uns ging der kulinarische Ausflug nach Amerika. Genauer gesagt nach Carmel-by-the-Sea. Das kalifornische Städtchen hat nicht nur einen endlosen Strand, sondern beherbergt auch eines der beliebtesten japanischen Restaurants an der Küste. Von hier hat Nicole Stich das großartige Rezept für Ofen-Lachs mit Sesamspinat mitgebracht, das ich unbedingt ausprobieren musste. Bei diesem Gericht wird Lachsfilet mit einer Sauce aus Ingwer, braunem Zucker, Sojasauce, Ahornsirup und Reisessig im Ofen gegart, bis er sich leicht zerteilen lässt. Der Spinat wird blanchiert und mit einer Mischung aus Sesam, Sojasauce, Reisessig und Zucker vermengt. Lecker! Meine Wahl hat mich nicht enttäuscht, denn dieses Gericht ist wirklich zum Niederknien und wird bei uns wohl noch häufiger auf den Tisch kommen.

Skandinavisch Backen Cover
© EMF Verlag
 

Skandinavisch Backen

Nicht nur der schöne Vorname der Autorin hat mich bei diesem Buch angesprochen. Süße und herzhafte Köstlichkeiten aus dem hohen Norden wie Walnussbrot, Dinkel-Räucherlachs-Spargel-Quiche oder Buttermilchhörnchen werden im Buch Skandinavisch Backen von Trine Hahnemann mithilfe von zeitlos-schönen Fotografien dargestellt. Schnörkellos, klar und elegant - eben ganz im skandinavischen Stil. Zusammen mit der übersichtlichen Gestaltung und der hochwertigen Verarbeitung von Einband und Seiten macht das Buch optisch definitiv etwas her. Auch ohne jemals einen Blick ins Innere geworfen zu haben, könnte man es ideal als schicke Küchendeko verwenden. Zugegeben, es wäre ein Frevel, nicht ins Innere des Buches zu schauen, denn hier warten 100 authentische Rezepte für typisch skandinavische Delikatessen aller Art gespickt mit Tipps, Schritt für Schritt-Anleitungen und persönlichen Anekdoten der Autorin.

Skandinavisch backen Plunder
© stylish.de

Nachgebacken: Plundergebäck mit Konfitüre

Ich habe mir das Plundergebäck mit Konfitüre zum Nachbacken ausgesucht. Die Vorbereitung dieses Gebäcks ist zwar ein wenig zeitintensiv, aber angesichts des leckeren Ergebnisses lohnt sie sich allemal. Der Teig wird aus Zucker, Ei, Wasser, Mehl und Hefe hergestellt. Damit die Gebäckstücke beim Backen schön locker und blättrig aufgehen, muss man Fett in Form von Butter in mehreren Faltvorgängen in den Teig einarbeiten. Zwischendurch braucht der Teig immer wieder kleine Ruhepausen im Kühlschrank. Zum Schluss teilt man ihn in kleine Stücke, in die dann die Konfitüre mit eingeschlagen wird. Anschließend wandert das Gebäck zum Backen in den Ofen. Sind sie einmal fertig, kann man von den fluffigen Plunderstücken kaum die Finger lassen. Besonders gut schmecken sie zu einer heißen Tasse Kaffee oder Kakao - mein Tipp für verregnete Sonntagnachmittage.

Kochbücher Rücken
© stylish.de

Alle Koch- und Backbücher im Überblick

1. Gemüse kann auch anders - Bettina Matthaei - GRÄFE UND UNZER VERLAG 24,99 €

2. Craft Beer Kochbuch - Torsten Goffin, Stevan Paul & Daniela Haug - Brandstätter Verlag 34,90 €

3. Reisehunger - Nicole Stich - GRÄFE UND UNZER VERLAG 24,99 €

4. Skandinavisch Backen - Trine Hahnemann - EMF Verlag 29,99 €


Zur Autorenseite


Thema
Genuss
Schlagwörter
backen, buch, kochbuch, kochen, rezept, test, verlag


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.







Vorheriger Artikel

Nächster Artikel