Die Cocktailbar für Zuhause: Spirituosen von Drink-Syndikat

Sommerzeit ist Cocktailzeit: Wie wäre es, wenn hochwertige Spirituosen aus kleinen Destillerien und Zutaten für leckere Sommerdrinks direkt nach Hause geliefert werden würden? Wir stellen euch Deutschlands erstes Premium Cocktail-Abo vor.

Cocktail Spirito Santo
© Jule Felice Frommelt / DrinkSyndikat

Food-Boxen liegen im Trend, deshalb haben wir auch schon über MyCouchbox, TRY FOODS, HelloFresh und den bottleclub berichtet. Jetzt sind wir auf ein weiteres spannendes Konzept gestoßen: Drink-Syndikat aus Berlin. Gründer Erik Pfauth und sein Team verschicken seit Ende 2014 jeden Monat ein neues Set mit handverlesenen Spirituosen für klassische Drinks.

Cocktail Millionaire
© Jule Felice Frommelt / DrinkSyndikat

Pro Monat werden zwei unterschiedliche Cocktails vorgestellt, eine Box enthält die passenden Zutaten für insgesamt sechs Getränke. Praktisch, denn so stehen keine angebrochenen Flaschen in der Hausbar herum. Die Sets kann man einzeln, über drei Monate oder im monatlichen Abo bestellen. Sie kosten zwischen 34,90 € und 39,90 €. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei, verschickt werden die Cocktail-Sets in schicken Kartons im Vintage-Design.

Cocktail Aviation
© Jule Felice Frommelt / DrinkSyndikat

Cocktails mit handverlesenen Spirituosen

Drink-Syndikat möchte die Vielfalt und Raffinesse der internationalen Barszene auf heimische Balkone und Terrassen bringen. Deshalb stammen die hochwertigen Spirituosen aus kleinen Brennereien auf der ganzen Welt. Barbados Rum, Rheinland Gin, kroatischer Obstbrand, Roggen-Whiskey aus Kentucky oder Pisco aus Peru werden mit weiteren edlen Zutaten zu Drinks aus den Goldenen Zwanzigern oder den modernen internationalen Bars kombiniert. So entstehen außergewöhnliche Geschmacksnuancen.

Cocktail Tesla Sun
© Jule Felice Frommelt / DrinkSyndikat

Einzigartiger Rhum Agricole aus Martinique

Das aktuelle Cocktail-Set im August enthält zwei Drinks auf Grundlage von Rhum Agricole aus Martinique. Die Produktionsweise dieses Rums ist weltweit einzigartig, denn er wird nicht aus Melasse, sondern aus frischem Zuckerrohrsaft gemacht. Entstanden ist sie, als Frankreichs Interesse am Zuckerimport seiner Kolonie zu Beginn des 19. Jahrhunderts schwand. So standen die Inselbewohner von Martinique plötzlich ohne Melasse da, dem Ausgangsstoff für die Rum-Produktion, und begannen, Rum aus frischem Zuckerrohrsaft herzustellen.

Cocktail Muddled Mission
© Jule Felice Frommelt / DrinkSyndikat

Der Rhum Agricole wird zwei Tage lang fermentiert, in alten Kupfer-Destillierkolben gebrannt und im Anschluss für über drei Jahre in Eichenfässern gelagert. Der Geschmack des vergleichsweise jungen Rums ist frisch und würzig-rauchig sowie weniger süß.

Cocktail-Rezepte von der US-Westküste

Gemixt wird der Rhum Agricole im August-Set zum einen mit Ingwer- und Zuckersirup, Minze, Limette und Soda Water zu einem himmlisch-sommerlichen Agricole Mule. Zum anderen ensteht aus Rhum Agricole, Piment-Likör, Minze und Limette sowie Zuckersirup und wenigen Tropfen Orange Bitters der fruchtig-frische und sanft-würzige Santo Spirito. Die benötigten Orange Bitters sowie Ingwer- und Zuckersirups werden übrigens von Drink-Syndikat hausgemacht.

Cocktail Agricole Mule
© Jule Felice Frommelt / DrinkSyndikat

Wir finden: Die Cocktail-Sets sind genau das richtige für Liebhaber hochwertiger Spirituosen und leckerer Drinks und eignen sich zudem hervorragend zum Verschenken!


Zur Autorenseite


Thema
Genuss
Schlagwörter
abo, cocktail, spirituosen


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.







Vorheriger Artikel

Nächster Artikel