Burger-Restaurant Peter Pane: Burger aus dem Traumland

Leckere Burger aus regionalen Zutaten, knackige Salate und erfrischende Cocktails in märchenhafter Atmosphäre - das ist das Konzept der Peter Pane Burgergrills. Wir waren bei der Pre-Opening-Party der neuen Kieler Filiale dabei.

Burger-Restaurant Peter Pane: Burger aus dem Traumland
© stylish.de

Geschwungene Holzelemente an der Decke, Mooswände und große Zierpflanzen, glänzende Fußböden und liebevolle Accessoires - Peter Pane ist kein typisches Burger-Restaurant. Vielmehr fühlt man sich hier, als würde man die Schwelle ins Reich der Träume und Abenteuer überschreiten. Die Einrichtung in jeder der derzeit 15 Filialen ist perfekt auf den Namen des Restaurants - ein Wortspiel aus der Romanfigur Peter Pan und dem italienischen Wort für Brot - abgestimmt. Die Leichtigkeit und Unbeschwertheit, die dem fliegenden Kindheitshelden anhaftet, findet sich auch im Service wieder: Durch die offene und freundliche Art des Personals fühlt man sich schnell willkommen.

Peter Pane Restaurant
© stylish.de

Mehr als nur ein Burgergrill: Frische, Vielfalt und Qualität

Nicht nur mit gutem Service und stylishem Ambiente will Peter Pane bei seinen Gästen punkten. Auch das kulinarische Angebot kann sich sehen (und schmecken) lassen. So können die Gäste bei der Bestellung ihrer Burger aus drei verschiedenen Sorten Brot wählen, die alle in einer traditionellen Familienbäckerei gebacken werden. Für Low-Carb-Freunde gibt es die Burger zudem auch ohne Brot. Das Rindfleisch stammt ausschließlich aus Deutschland und der Küsten-Bernsteinkäse wird aus der Milch norddeutscher Kühe gemacht.

Peter Pane Burger
© stylish.de

Vegane und Vegetarische Burger

Vegetarier und Veganer kommen bei Peter Pane in Sachen Burger dank schmackhafter Kreationen mit Süßkartoffel-, Weizen-, Tomaten-Oliven- oder Walnuss-Sellerie-Bratlingen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Außerdem stehen Salatkreationen aus Blattsalat, würzigen Wildkräutern und knackfrischem Gemüse, verschiedene Desserts sowie Süßkartoffelpommes oder die klassischen, goldgelben Fritten auf der Karte.

Peter Pane Bar
© stylish.de

Peter Pane in Kiel: Burgerrestaurant im Test

In Kiel öffnet das Restaurant am 21. Oktober seine Türen. Wir durften die neue Filiale bei der Pre-Opening-Party am Tag vorher schon einmal kennenlernen und sind begeistert. Von den frischen, saftigen Burgern, den Süßkartoffelpommes mit den oberleckeren Saucen und den süßen Leckereien zum Nachtisch. Aber auch von den bunten Cocktails und der prickelnden Ananas-Zitronengrasschorle. Ich persönlich habe mich ein wenig in dieses kulinarische Traumland verliebt und werde hier ganz bestimmt öfter vorbeischauen. Wer das auch tun möchte, findet Peter Pane in Kiel ab sofort am Bootshafen. Wer nicht aus Kiel kommt, kann auf der Website der Restaurantkette die passende Filiale in seiner Nähe suchen.

Peter Pane Burger und Pommes
© stylish.de

Zur Autorenseite


Thema
Genuss
Schlagwörter
burger, fleisch, kiel, peter pane, restaurant, test, vegan, vegetarisch


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.







Vorheriger Artikel

Nächster Artikel