Interview mit Kim Stolic von der drybar Berlin

Kim Stolic hat die erste Blow Dry Bar nach Deutschland gebracht und wir verlosen 2 x einen "Amazing Blowout" to go! Außerdem berichtet sie exklusiv bei stylish.de über die neue Eyebrow Bar, in der jede Frau die perfekten Augenbrauen bekommt.

Die erste Blow Dry Bar Deutschlands biete die perfekte Föhnfrisur für schöne, vulominöse Haare und dichte, volle Augenbrauen. Das Team von Kim Stolic ist ser serviceorientiert und stylt die Kunden nach den speziellen Beauty-Wünschen.
© www.drybar.de

stylish.de: drybox by drybar - das hört sich nach einer tollen Mischung aus Cocktailabend und Friseurtermin an. Kannst du uns ein bisschen mehr darüber erzählen?

Kim Stolic: Gerne. Wir sind die erste Blow Dry Bar Deutschlands. In Amerika, England und Australien gibt es dieses Konzept bereits seit sechs bis sieben Jahren. Wir bieten die perfekte Föhnfrisur für zwischendurch an. Man kommt bei uns im Walk-in-Service herein und kann sich eine der sechs Föhnfrisuren aussuchen, die dazu auch noch jeweils einen lustigen Cocktailnamen haben.

stylish.de: Und die soll auch zwei bis drei Tage halten? Wie funktioniert das?

Kim Stolic: Ganz genau. Wir geben der Kundin Anwendungstipps, nach denen sie sich richten sollte, damit die Frisur hält. Wenn man die Haare nämlich schön zusammen feststeckt, dann ein wenig Haarspray verwendet und am nächsten Tag die Frisur einfach öffnet und nur leicht mit den Fingern durch die Haare geht, kann diese Frisur wirklich zwei bis drei Tage halten. Das ist eben der Grund, warum sich dieses Konzept schon seit Jahren weltweit durchsetzt.

stylish.de: Ein gutes Stichwort: Du hast das Konzept aus Amerika mitgebracht. Was können die deutschen Frauen von den amerikanischen Frauen lernen?

Amazing Blowout bei der dryba Berlin
© www.drybar.de

Kim Stolic: Die Amerikanerinnen oder Engländerinnen sind mittlerweile dahinter gekommen, dass die wichtigsten äußeren Erscheinungsmerkmale an einer Frau die Haare und die Augenbrauen sind. Die Kleidung ist da zweitrangig. Ich persönlich kann es nur bestätigen: Seitdem ich einen zu meinen Haaren passenden "Amazing Blowout" trage, kann ich nur sagen, dass man dadurch mehr Selbstbewusstsein bekommt.

Es ist einfach total praktisch, vor allem dann, wenn man beispielsweise einen wichtigen Termin vor sich hat. Dann schadet es nicht, wenn man dank der Frisur eine Portion mehr an Selbstbewusstsein dazugewinnt.

stylish.de: Ganz aktuell und neu bietet ihr in der Eyebrow Bar einen "Rundum- Service" für die Augenbrauen an. Erzähl uns mehr davon!

Kim Stolic: Dieser Service liegt mir besonders am Herzen. Es fing alles damit an, dass ich nur ungern meine Augenbrauen "fremd-zupfen" lassen wollte. Ich habe immer befürchtet, dass die natürliche Form dadurch verloren geht, dass sie zu dünn oder dass sie zu rund werden. Dann haben wir uns acht Monate lang zurückgezogen und einen Weg gefunden, um für jede Frau die perfekt passende Augenbraue zu definieren. Und zwar auch noch so, dass die Symmetrie der Brauen stimmig zum Gesicht ist.

Eyebrow Bar in der drybar Berlin
© www.drybar.de

stylish.de: Und wie funktioniert das?

Kim Stolic: Wir wenden eine New Yorker Vermessungstechnik an. Die Herausforderung dabei ist, bei jeder einzelnen Frau den höchsten Punkt der Augenbrauenbogen festzustellen. Kommt eine Dame zu uns, um lästige Haare entfernen zu lassen, dann wachsen wir immer nur die Härchen an den hintersten Bereichen der Augenbrauen. Anhand der Fülle im vorderen Bereich stellen wir den besagten höchste Punkt im hinteren Bogenbereich fest. Dadurch entsteht in nur 15 Minuten ein natürlicher Look, der sich ideal an das jeweilige Gesicht anpasst. Das Verfahren ist so effektiv wie ein Lifting und das eben ganz ohne OP.

Zusätzlich haben wir Augenbrauenschablonen in verschiedenen Größen entwickelt. Für jede Frau ist die passende Größe dabei. Damit können die Frauen jeden Morgen ihre Augenbrauen pudern, um kahle Stellen abzudecken. So bekommen sie ein schönes symmetrisches Gesamtbild.

stylish.de: Das hört sich für viele Frauen nach einem Wundermittel an.

Kim Stolic: Zumindest bekommen wir häufig zu hören, dass die Schablonen eine Art "Heiliger Gral" für unsere Kundinnen sind. Auch ich denke, dass erst eine schöne Form der Augenbrauen dem Gesicht einen besonders starken Ausdruck verleiht.

Augenbrauenschablone drybar
© www.drybar.de

stylish.de: Sind die Schablonen bei euch auf der Website bestellbar?

Kim Stolic: Man könnte sie natürlich auch bestellen, aber ich empfehle in erster Linie, dass sich die Damen davon live vor Ort überzeugen lassen. Erst dann können unsere Eyebrow-Artists feststellen, welche der verschieden großen Schablonen die richtige für die jeweilige Dame ist.

stylish.de: Welche Frau sprecht ihr mit eurem Konzept an? Habt ihr da eine spezielle Zielgruppe oder wie sieht die Kundschaft vor Ort aus?

Kim Stolic: Ich würde sagen, dass wir jede zweite Frau in Deutschlands ansprechen. Gerade durch unsere Eyebrow Bar haben wir festgestellt, dass sehr viele verschiedene Frauen, verschiedenen Alters und Herkunft zu uns kommen. Die älteste Kundin war 91 Jahre alt. Sie hatte einfach keine Augenbrauen mehr und ist nun so dankbar, dass sie diese jeden Morgen mithilfe der Schablone nachziehen kann.

Natürlich besucht uns auch mal gerne die Geschäftsfrau kurz vor einem wichtigen Termin. Zunächst für einen "Amazing Blowout", dann schnell rüber in die Augenbrauenbar.

Augenbrauenschablone drybar Berlin
© www.drybar.de

stylish.de: Seit Anfang April kommen mit der drybox by drybar und dem BIKINI Berlin zwei innovative Konzepte zusammen. Wie ist dort die Resonanz?

Kim Stolic: Das Feedback ist sehr positiv. In den vergangenen zwei Wochen wurden wir geradezu überrannt. Das liegt sicherlich an unserem unkomplizierten Walk-in-Service. Hier kommt man ganz spontan rein und bekommt in 20 Minuten die perfekte Frisur. Danach geht es oft in die Augenbrauenbar und nach 30-40 Minuten verlässt man als absolute Naturschönheit unser Geschäft.

stylish.de: Das hört sich toll an. Apropos "Naturschönheit". Hast du denn persönlich ein Beauty-Geheimnis?

Kim Stolic: Von Innen zu strahlen und nach meinem Lieblingsmotto zu leben: "Gib jedem Tag die Chance, der Schönste in deinem Leben zu werden."

Steckbrief Kim Stolic

Zum Abschluss noch unser stylish.de-Steckbrief. Wir wollen wissen, was du stylish findest - jeweils ein Wort/Begriff genügt.

Kim Stolic von der drybar Berlin
Genuss
Steak
Medien
Instagram
Mode
Skinny Jeans
Reisen
Los Angeles
Technik
iPhone
Sport
Laufen 
Umwelt
eSchrott-App
Wohnen
Haus im Grünen
Shopping
 Bikini Berlin 
Beauty
 Augenbrauenschablonen

Gewinnspiel

Ob ein besonderes Event, ein Date oder ein Geschäftstermin – mit einem "Amazing Blowout" ist man für jeden Anlass bestens gestylt. Wir verlosen daher in Kooperation mit der drybar - der ersten Blow Dry Bar Deutschlands – 2 x einen "Amazing Blowout" to go!

So kannst du mitmachen

Melde dich bis zum 31.05.2014, 0:00 Uhr für unseren stylish.de-Newsletter an, so nimmst du automatisch an dem Gewinnspiel teil. Mehr musst du nicht tun!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an dem stylish.de drybar-Gewinnspiel ist kostenlos und freiwillig. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Der Teilnahmeschluss zum stylish.de drybar-Gewinnspiel ist der 31.05.2014, 0:00 Uhr. Für technische Störungen übernimmt stylish.de keine Haftung. Eine Barauszahlung, Änderung oder ein Umtausch des Gewinns und somit der beigefügten Produkte ist nicht möglich. Persönliche Daten werden von stylish.de vertraulich behandelt. Der Gewinner/die Gewinnerin des Gewinnspiels wird per E-Mail von stylish.de benachrichtigt. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Benachrichtigung, verfällt der Anspruch endgültig. Es wird erneut ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Zusammenarbeit mit der drybar Berlin!

Weitere Informationen

Website
www.drybar.de
Facebook
www.facebook.com/drybar.germany

Zur Autorenseite


Thema
Beauty
Schlagwörter
augenbraue, frisur, haare, interview, schönheit


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.







Vorheriger Artikel

Nächster Artikel