Erster zertifizierter Naturkosmetik-Nagellack der Welt

Satte Farben, Matteffekte oder Glitzerpartikel - Nagellack gibt es in vielen Ausführungen. Mit seiner naturkosmetischen Zertifizierung ist der Farblack von LOGONA eine Weltneuheit. Wir haben uns den Lack aus natürlichen Rohstoffen genauer angeschaut.

Erster zertifizierter Naturkosmetik-Nagellack der Welt
© stylish.de

Nagellack aus natürlichen Rohstoffen

Rot, pink, grün und schwarz – für viele Frauen ist Nagellack ein wichtiges Accessoire, das das Outfit aufpeppt und ergänzt. Für die Gesundheit sind die bunten Lacke allerdings nicht immer frei von Risiken. In vielen Nagellacken stecken nämlich schädliche Inhaltsstoffe, die Allergien auslösen können und im schlimmsten Fall sogar krebserregend sind.

Der Natural Nail Polish von LOGONA, der im Oktober 2014 auf den Markt kam, besteht aus Pflanzenölen und -extrakten aus kontrolliert biologischem Anbau. Er ist frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen und enthält keine Paraffinöle oder sonstige Rohstoffe aus der Erdölchemie. Mit seiner Rezeptur erfüllt der Nagellack sowohl die Kriterien für kontrollierte Naturkosmetik des BDIH als auch die des NATRUE Standards und ist damit der erste zertifizierte Naturkosmetik-Farblack der Welt.

5 Farben und Top Coat von Logona
© LOGONA

Naturnagellack in 5 trendigen Farbnuancen

Die Naturkosmetik-Farblacke sind in den fünf seidig-matten Farben soft rose, deep berry, classic red, pink blossom und urban taupe erhältlich. Der separat erhältliche, klare Natural Top Coat schützt den Farblack, erhöht die Haltbarkeit und schenkt ein glänzendes Finish. Für Veganer sind die Lacke allerdings nicht geeignet, da sie auf der Nutzung von Schellack basieren. Schellack wird aus den Exkrementen der Lackschildlaus gewonnen. Mit dem Natural Nail Polish Remover gibt es einen zur Serie passenden, ebenfalls zertifizierten Nagellackentferner. Dieser ist speziell auf die Rezeptur der Lacke abgestimmt und eignet sich daher besonders gut zum Entfernen des Nagellacks. Im Gegensatz zu den Lacken ist der Nagellackentferner vegan.

Nagellackentferner
© LOGONA

Der LOGONA Natural Nail Polish im Test

Nach so vielen interessanten Fakten war ich natürlich gespannt, wie sich der Nagellack im Praxistest schlägt. Dank LOGONA habe ich die Möglichkeit bekommen, zwei der Farblacke aus dem Sortiment zu testen. Ich habe mich für die Varianten pink blossom und urban taupe entschieden. Schon beim Aufschrauben der Flasche die erste Überraschung: Im Gegensatz zu herkömmlichen Lacken, die meine Nase und die Nasen in meinem Umfeld hin und wieder doch ganz schön strapazieren, sind die Nagellacke von LOGONA fast geruchslos.

2 Farbvarianten der Logona-Nagellacke
© stylish.de

Mit der breiten Bürste lässt sich der Farblack gleichmäßig auftragen. Da die erste Schicht bereits sehr gut deckt, habe ich nach einer Wartezeit von etwa 10 Minuten den Glanzlack aufgetragen. Diese vergleichsweise lange Wartezeit ist zwar eine kleine Herausforderung für ungeduldige Menschen wie mich, aber unbedingt notwendig, da der Lack aufgrund seiner sanften Inhaltsstoffe eine längere Trocknungszeit benötigt.

Der Glanzeffekt, den der Top Coat erzeugt, ist nicht ganz so stark, wie man es von anderen Lacken gewohnt ist, was ich aber nicht schlimm finde. Auch wenn ich anhand von kleinen Patzern am Daumennagel sehen kann, dass ich die Trocknungszeit vielleicht noch um einen Augenblick verlängern sollte, bin ich trotzdem mit dem Ergebnis zufrieden. Wie lange der Lack hält, wird sich in den kommenden Tagen herausstellen.

Lackierte Fingernägel
© stylish.de

Die zertifizierten Farblacke sind für rund 15 Euro im Fachhandel oder im Onlineshop erhältlich. Weitere Informationen zu den Produkten gibt es auf der Website von LOGONA.


Zur Autorenseite


Thema
Beauty
Schlagwörter
farbe, nagellack, naturkosmetik, test


Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, eine Angabe der Website ist optional.







Vorheriger Artikel

Nächster Artikel